Honigsorten

Waldblüten Honig

Diesen Honig in Spitzenqualität sammeln unsere Bienen in den Sommermonaten im Hardtwald oder im Naturschutzgebiet Wagbachniederung. Unser Waldhonig besteht aus Honigtau von Lindenbäumen, Ahorn und Eiche sowie Necktar der Brombeere. Je nach Sammelverhalten der Biene kann er Spuren der Edelkastanie beinhalten. Genießen Sie diesen dunklen, herb malzig schmeckenden, leicht flüssigen Qualitätshonig.

Frühjahrsblüten-Honig

Unsere Bienen haben etwas Außergewöhnliches geleistet und einen traumhaften Frühjahrsblütenhonig gesammelt. Dieser Honig wird aus Nektar von Streuobstwiesen u. a. Apfel und Kirsche und anderen Wildblüten, wie die Kornelkirsche und Schlehe gewonnen. Weitgehend wird der Anteil von Rapshonig gering gehalten, durch den überwiegend ökologischen Anbau im Flugbereich der Bienen. Die Kristallisation ist für Honig ein natürlicher Vorgang. Durch die unterschiedlichen Fruchtzuckerarten kann es zu einer Trennung im Glas kommen. Der kristalline Honig kann sich am Glasboden absetzen. Dies ist kein Qualitätsmangel sondern ein Beweis für die schonende Bearbeitung unseres Honigs. Der Honig hat einen milden, fruchtigen Geschmack, ist leuchtend golden und streichfähig.

Akazienhonig

Akazienhonig sammeln unsere Bienen von Mai bis Juni in Waghäusel und Hockenheim. Bei Schädigung der Akazienblüte durch starken Niederschlag ist ein Eintrag von Linden- oder Brombeernektar möglich. Der Bio-Honig hat einen sehr hohen Gehalt an Fruchtzucker, so dass er sehr lange seine weiche, flüssige Konsistenz behält. Akazienhonig ist vielleicht der sanfteste Honig, den die Bienen hierzulande eintragen. Er ist glasklar und duftet mild nach Sommer. Er verfügt über ein reines, liebliches Aroma und starke Süße.